#3 – Finde deine Definition von Erfolg

In dieser Episode werde ich dir anhand von einigen alltäglichen Beispielen verdeutlichen, wie unterschiedlich die Definition von Erfolg sein kann und ich gebe dir einige Tools an die Hand, die dir dabei helfen werden, deinen eigenen Erfolg ganz klar zu definieren.

Episodentext

Ich heiße dich herzlich Willkommen zum Lebenswert-Podcast; zu deinem Podcast, der den Wert deines Lebens festhält und dich zu einem neuen Bewusstsein deiner selbst begleitet.

Mein Name ist Nicole Brunner und in der heutigen Episode werde ich dir anhand von einigen alltäglichen Beispielen verdeutichen, wie unterschiedlich die Definition von Erfolg sein kann und ich gebe dir einige Tools an die Hand, die dir dabei helfen werden, deinen eigenen Erfolg ganz klar zu definieren.

Gleich zu Beginn würde ich dir gerne die Frage stellen, was für dich Erfolg bedeutet? Schreibe dir den ersten Gedanken, der dir in den Sinn kommt, gerne auf. Ich werde dir am Ende dieser Podcast-Folge dieselbe Frage noch einmal stellen und bin gespannt, ob die Antworten dann noch übereinstimmen.

Wer auf dieser Welt definiert das Wort: Erfolg? Und wer, in deinem Leben, definiert deinen Erfolg? Irgendwelche Normen? Erstellte Raster? Deine Eltern? Oder vielleicht deine Nachbarin?

Ich finde es so unglaublich schade, dass so viele Leute den Erfolg eines Menschen von ihrem eigenen Ermessen oder von Normen und Rastern abhängig machen. Ich nenne diese Leute Störche, wie in der Welt der Fabel-Tiere sind diese ziemlich hochmütig und suuuper-schlau.

Als ich nach einer dreijährigen Sportpause wieder mit Sport angefangen habe und auch nach und nach meine Ernährung umgestellt habe, sagten viele Störche schon nach einem halben Jahr: „Mensch du machst so viel Sport, da müsstest du doch schon aussehen wie Arnold Schwarzenegger.“ Wer von den Sportlern unter uns kennt diese Art von Sprüchen nicht? Als Sportler hast du jeden Tag Erfolg. Jeden Tag, an dem du deinen inneren Schweinehund besiegt hast und dein Training absolviert hast, hattest du Erfolg. An jedem Tag, an dem du dein Training halten oder steigern konntest hattest du Erfolg. Ja selbst, wenn das Training mal nicht gut gelaufen ist und du merkst, dass du eine bessere Regeneration brauchst, ist ein Erfolg! Denn diese täglichen Erfolge führen dich früher oder später ins Ziel und dein riesengroßer Erfolg resultiert daraus.

Und jetzt würde ich gerne wissen, woran du selbst erkennst, ob ein anderer Mensch erfolgreich ist? Anhand welcher Punkte entscheidest du, ob ein Mensch Erfolg hat?

Muss er viel Geld haben? Hat er die besten Designer-Klamotten? Kennt er die hippsten Menschen? Hat er über 100K Follower auf Instagram? Kennt jeder seinen Namen? Ist der Mensch atemberaubend schön? 

Meistens sind es doch genau diese Raster und Normen, die bestimmen, ob ein Mensch Erfolg hat oder nicht, stimmt’s?

Was ist denn mit den Stars im Sternchenhimmel, die sich das Leben nahmen? Sie hatten viel Geld, die besten Klamotten, einen Haufen an Followern und jeder kannte ihren Namen – sie haben alle Normen erfüllt und stellen alles dar, was ein Storch als erfolgreich definieren würde. Jedoch blieb ihr persönlicher Erfolg weg, sie haben in ihrem Leben nicht das erreicht, was ihr innerster Wunsch war. Also nochmals meine Frage: Wer definiert Erfolg? – Genau, jeder definiert seinen Erfolg selbst! 

Es existiert allerdings auch die Art von „erfolgreichen“ Leuten, die andere Menschen, die nicht so außerordentlich ERFOLGREICH sind wie sie selbst, noch nicht mal anschauen. Jetzt mal abgesehen von den Stars und Sternchen, die einfach oft auch keine Zeit und keinen Kopf für jeden einzelnen Fan haben.. Das fängt doch schon in Instagram bei den Z-Promis an: „Oh der hat aber nur 260 Follower, ich hab ja schon 390, dem folg ich nicht, der ist eh nicht erfolgreich!“ Noch schlimmer also: Der Erfolg von dem mit 260 Followern wird also vom Ermessen eines Storchs abhängig gemacht, der selbst gerade mal 130 Follower mehr hat! Lieber Storch: Wenn dein Erfolg darin besteht, mindestens 10k Follower zu haben, kannst du sie dir einfach kaufen. Ich hingegen freue mich über 260 wundervolle, echte Follower und mein Erfolg liegt darin, dass mir diese Menschen aufrichtig folgen und dass ich mit ihnen meine Erfahrungen teilen und sie zum Lächeln bringen darf.

Ich bin mir sehr sicher, dass du nachvollziehen kannst, was ich dir vermitteln will. Störche lauern überall und sie kennen nur ihren eigenen Erfolg oder den Erfolg, den sie selbst gerne hätten. Sie akzeptieren deinen eigenen Erfolgswert nicht und bringen dich vielleicht sogar ins Zweifeln.

Und jetzt kommt noch einmal die große Frage an dich: Was ist für dich dein persönlicher Erfolg? 

Überlege dir hierzu vorerst, welche Erfolge du in deiner Vergangenheit bereits erzielen konntest und schreibe dir mindestens drei Erfolge pro Lebensabschnitt auf (Kindheit, Jugend, bisheriges Erwachsensein) 

[Drücke hierzu gerne auf Pause und höre die Episode weiter, wenn du mit deiner Liste fertig bist. Du kannst dir aber auch nur die Überschrift notieren und später deine Erfolge aufzeichnen.]

Wenn du dir deine Erfolge aufgezeichnet hast, hast du auf jeden Fall schonmal schwarz auf weiß, dass du mit deinem bisherigen Leben erfolgreich bist. Verinnerliche diese Worte und sage dir: „Ich bin erfolgreich!“

Und jetzt überlege dir, wie zukünftiger Erfolg für dich aussehen könnte? Ich gebe dir hierzu einige Fragen mit auf den Weg, die du dir gerne notieren darfst.

Um deinen langfristigen Erfolgswunsch zu finden, kannst du dir folgende Fragen stellen:

„Wie möchtest du dich fühlen, wenn du in 5 Jahren morgens aufwachst?“

„Was möchtest du gelernt haben, wenn du in 5 Jahren morgens aufwachst?“

„Was möchtest du in 5 Jahren in der Welt verändern haben?“

Diese Erfolgsfragen in deinem Sinne auszuarbeiten, darf seine Zeit beanspruchen. 

Notiere dir deine Erfolgsvisionen zum Beispiel in einem kleinen Buch und füge immer wieder etwas hinzu, bis deine Definition von deinem langfristigen Erfolg steht. Und mit diesem Ergebnis werden wir bald weiterarbeiten.

Ich bin zuversichtlich, dass du im Laufe der folgenden Podcast-Episoden sehr viel über dich selbst lernen wirst und ich freue mich sehr darauf, dich dabei begleiten zu dürfen.

Wenn dir diese Episode gefallen und weitergeholfen hat oder wenn du weitere Anregungen an mich und deinen Lebenswert-Podcast hast, dann hinterlasse mir einfach ein Kommentar auf Instagram unter @lebenswertpodcast oder sende mir gerne eine Nachricht.

Ich freue mich über dein Feedback und auf unseren gemeinsamen Weg durch ein Leben, das es wert ist, gelebt zu werden.

Ich drücke dich ganz fest, deine Nicole.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.